Stückeläckerweg 2a, 69168 Wiesloch
TEL 06222 - 30 464 - 0
Stückeläckerweg 2a
69168 Wiesloch
Tel 06222 - 30 464 - 0

Der Weg zum stabilen Zahnimplantat – wie lange sollte Einheilungszeit dauern?

Umso schneller eine Zahnlücke mit einem Implantat gefüllt wird, desto weniger wirkt sich der Zahnverlust auf das Gebiss aus. Allerdings sollte die Behandlung nicht nur zeitnah, sondern auch mit Bedacht durchgeführt werden. Denn der Körper braucht Zeit um zu heilen, damit die künstliche Implantat-Wurzel stabil mit dem Kieferknochen verwachsen kann (Osseointegration). Patienten müssen sich deshalb auf eine angemessene Einheilzeit nach dem Einsetzen der Zahnimplantate einstellen. Welche Faktoren für die Implantatheilung relevant sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Die Einheilungszeit und der Behandlungserfolg

Wie viel Zeit die Implantatheilung erfordert, ermittelt der behandelnde Zahnarzt anhand der individuellen Patientensituation. Auch die verschiedenen Behandlungsmethoden erfordern angepasste Einheilungszeiten: Beispielsweise kann bei idealen medizinischen Voraussetzungen eine Sofortversorgung erfolgen; in komplizierten Fällen braucht der Körper mehrere Monate, um sich zu regenerieren.

Folgende Faktoren spielen für die Implantatheilung eine Rolle:

  • Oberflächenbeschaffenheit des Implantats (Werkstoff, Rauigkeit und Beschichtung der Implantat-Außenfläche)
  • Medizinische Vorbedingungen (Beschaffenheit des Knochenmaterials)
  • Messergebnisse während der Behandlung (durch Röntgenbilder und Festigkeitstests)
  • Anzahl der eingesetzten Zahnimplantate (erwartete Druckverteilung über den eingebrachten Zahnersatz)

 

Grundsätzlich entscheidet der Implantologe anhand der individuellen Patientensituation und der Mundgesundheit über die angemessene Behandlungsmethode und die folgende Einheilungszeit. Denn Zahnimplantate sind eine hochwertige und langfristige Versorgungslösung. Um den Implantat getragenen Zahnersatz erfolgreich zu realisieren empfiehlt es sich deshalb, auf eine ausreichende Einheilungszeit zu achten.

Sie wünschen nähere Informationen oder eine ausführliche Beratung? Dann melden Sie sich bei den Oralchirurgen - Dr. Klug, Dr. Roers & Partner und vereinbaren Sie einen Termin. Im Raum Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Speyer sind wir gerne für Sie da!