Stückeläckerweg 2a, 69168 Wiesloch
TEL 06222 - 30 464 - 0
Stückeläckerweg 2a
69168 Wiesloch
Tel 06222 - 30 464 - 0

Was Sie über Zahnersatz auf Zahnimplantaten wissen müssen

Zahnersatz soll nach einem Zahnverlust naturgetreu die Funktion und Ästhetik eines oder mehrerer Zähne wiederherstellen. Eine Zahnlücke kann dann mit einer Zahnbrücke, Zahnkrone oder Zahnprothese unauffällig geschlossen werden. Gerade im Frontzahnbereich erhält der Zahnersatz eine schöne Zahnreihe. Eine besonders komfortable und moderne Lösung ist dabei der Zahnersatz auf Zahnimplantaten, welcher nicht nur das Gefühl von natürlichen Zähnen wiederherstellt, sondern auch gesunde Zahnsubstanz erhält.

Zahnimplantat - Vorteile auf einen Blick:

  • Stabiler Zahnersatz, der fest sitzt und nicht verrutscht.
  • Die Nachbarzähne werden nicht angeschliffen wie bei herkömmlichen Brücken.
  • Der Kieferknochen bleibt mit Zahnimplantaten langfristig stabil.
  • Zahnimplantate haben eine gute Verträglichkeit und eine natürliche Ästhetik.
  • Implantat getragener Zahnersatz ermöglicht einen hohen Kaukomfort, wodurch Ihre Lebensqualität und Ihr Wohlbefinden gesteigert werden.

Ablauf der Zahnimplantat-Therapie

Wichtig für ein Zahnimplantat ist eine gesunde Basis, bestehend aus gesundem Zahnfleisch und stabilem Knochen. Deshalb behandelt der Zahnarzt gegebenenfalls Vorerkrankungen wie Karies oder Parodontitis. Mit dem digitalen Volumentomographen (DVT) wird ggf. der Kiefer geröntgt und dreidimensional am Computer dargestellt. Der Behandler erhält dadurch schon vor dem Eingriff einen Einblick in den Operationsbereich (Knochenstruktur, Verlauf der Nerven, etc.) und kann den Sitz des Implantats präzise planen. Sollte das digitale Röntgen dem Zahnarzt aufzeigen, dass nicht ausreichend Knochenmasse zur Verfügung steht, kann der Kieferknochen vor dem Einsetzen des Zahnimplantats medizinisch mit dem sogenannten Knochenaufbau (Augmentation) wieder hergestellt werden.

Die Versorgung mit Zahnimplantaten und Periimplantitis-Prophylaxe

Beim Einsetzen des Zahnimplantats handelt es sich um einen oralchirurgischen Eingriff. Abhängig von der Knochenhärte und individuellen Faktoren des Patienten muss das Zahnimplantat zwei bis sechs Monate lang einheilen. Nach erfolgreicher Einheilung kann abschließend durch den Hauszahnarzt ein Zahnersatz fest eingebracht werden. Das fertige Zahnimplantat benötigt dann eine ähnliche Pflege durch Prophylaxe wie die natürlichen Zähne. Diese umfasst eine verantwortungsvolle Mundhygiene zuhause, mit dem täglichen Zähneputzen und der Zahnzwischenraumreinigung, um Periimplantitis, einer Entzündung des Weichgewebes am Implantat vorzubeugen. Deshalb sind die regelmäßige Periimplantitis-Nachsorge beim Zahnarzt und die professionelle Zahnreinigungen dringend angeraten.

Wünschen auch Sie sich eine Versorgung mit Zahnimplantat getragenem Zahnersatz? Dann vereinbaren Sie einen Termin bei den Oralchirurgen - Dr. Klug, Dr. Roers & Partner in Wiesloch!