Stückeläckerweg 2a, 69168 Wiesloch
TEL 06222 - 30 464 - 0
Stückeläckerweg 2a
69168 Wiesloch
Tel 06222 - 30 464 - 0

Zahnimplantate: Ein sicherer Eingriff durch präzise Planung

Das Einsetzen von Implantaten als künstliche Zahnwurzeln ist seit den 1980er Jahren üblich. Doch während frühere Verfahren einen stärker risikobehafteten Eingriff darstellten, kann die heutige navigierte Implantologie Erfolge vorweisen, die früher nur sehr schwierig erreichbar waren.

So können die Zahnimplantate z.B. bei sehr schwierigen knöchernen Situationen mit Hilfe eines innovativen Verfahrens der 3D-Diagnostik eingebracht werden, und somit ein zusätzlicher Eingriff für einen Knochenaufbau vermieden werden. Benachbarte Strukturen werden geschont und das Implantat wird in die optimale Position eingebracht und bildet somit die ideale Voraussetzung für eine dauerhafte Lösung.

Das Implantat – Beispiellose Vorteile

Gegenüber einer konventionellen Versorgung mit Zahnersatz (z.B. zahngetragene Brücke) bestehen bei einer Implantation zahlreiche wichtige Vorteile für den Patienten; so bleibt der Kieferknochen bestehen, Nachbarzähne werden geschont, Druckstellen von Prothesen mit entsprechenden Entzündungsreaktionen sowie Geschmacksirritationen werden vermieden und eine maximale Belastbarkeit wird erreicht. Doch trotz all dieser Vorteile zögerten in der Vergangenheit viele Patienten, da eine Implantat-OP mit gewissen Risiken verbunden war. Letztere konnten nun dank des Einsatzes moderner, schonender und minimalinvasiver Verfahren reduziert werden, welche sich auf neueste technische Möglichkeiten stützen. 

Digitales Röntgen – Das sichere Planen

Während Röntgenaufnahmen dem Zahnarzt früher nur ein zweidimensionales Bild der Mundsituation lieferten, können moderne 3D-Röntgen-Geräte ein präzises dreidimensionales Bild des Kiefers erstellen. Mit dem digitalen Volumentomografen (DVT) wird dabei der optimale Sitz der Implantate, also Winkel und Tiefe, am Computer ermittelt. Schon im Vorfeld kann der Behandler die exakte Beschaffenheit des Operationsgebietes einsehen und den Eingriff genau planen.

Die navigierte Implantologie – Mit Präzision zum Erfolg

Ebenfalls im Vorfeld, wird anhand der dreidimensionalen Bilder eine Bohrschablone passend für den Patienten hergestellt. Die Schablone führt während des Implantat-Eingriffes den Bohrer, wodurch Nachbarzähne, Knochen und Nerven vor Verletzung geschützt sind. Diese „navigierte Implantologie“ stellt ein modernes Verfahren dar, dessen Erfolg durch eine ausgiebige 3D-Diagnostik gewährleistet wird. Das Einsetzen der Zahnimplantate wird patientengerecht, voraussagbar und sicher. 

In der Praxis der Oralchirurgen - Dr. Klug, Dr. Roers & Partner nutzen die Behandler das Verfahren seit Jahren erfolgreich – sprechen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. In Wiesloch und auch für den Raum Heidelberg, Mannheim, Sinsheim und Karlsruhe sind wir gerne für Sie da!